Die Schülerinnen und Schüler im Bildungsgang Großhandel (Fachrichtung Großhandel) erlernen die theoretischen Grundlagen für eine erfolgreiche Berufspraxis und bekommen damit die Basis für eine eigenverantwortliche Weiterbildung, die nach der Ausbildung in jedem Großhandelsberuf unerlässlich ist. Wo immer möglich wird der Lernstoff an konkreten Beispielen aus der betrieblichen Genossenschaftspraxis veranschaulicht. 

Unsere Besonderheiten im Großhandel

  • Das Fach »Landwirtschaftliche Warenkunde« wird als zusätzliches Angebot für die Auszubildenden der ländlichen Warengenossenschaften durch erfahrene Praktiker unterrichtet. Eine schulbegleitende Fortbildung zum Erwerb des Pflanzenschutz-Sachkundenachweis der Landwirtschaftskammer NRW kann optional angeboten werden. Die für diesen Nachweis notwendigen Fachkenntnisse werden speziell im Warenkundeunterricht am GenoKolleg vermittelt.
  • Im Fach »Warenwirtschaftssysteme« erhalten die Schüler einen fundierten Überblick über relevante Warenwirtschaftssysteme und Grundlagenwissen moderner IT-Systeme; der Erwerb des europäischen Computerführerscheins ist allen Schülern möglich.
  • Im zweiten Ausbildungsjahr wird ein einwöchiger Förderunterrichtsangeboten, der lernschwächeren Schülern die Gelegenheit gibt, Defizite aufzuarbeiten.
  • Das blockweise angebotene »Xtra­-Lernen« bietet Möglichkeiten, im Rahmen einer individuellen Betreuung mit Fachlehrerbegleitung zu arbeiten.
  • In Kooperation mit der RWGV­ Akademie wird in einem dreiteiligen Seminar die Thematik »Kundenorientierte Beratungs­ und Verkaufsgespräche« ergänzt und vertieft.
  • In der Endphase der schulischen Ausbildung werden die Auszubildenden durch das intensive Bearbeiten von Prüfungsaufgaben optimal auf die IHK-Prüfung vorbereitet.

Ansprechpartner:

Weitere Beratungen und Informationen erhalten Sie vom

Leiter Bildungsgang Großhandel Thorsten Kowall 
thorsten.kowall@genokolleg.de
Telefon 0251-7186-8710.