Ricardo Kirschniok: Hospitanz bei der DZ BANK AG vom 04.12.2017 - 08.12.2017

Im Dezember 2017 hatte ich die Möglichkeit, bei der DZ BANK AG mit Sitz in Frankfurt am Main eine Hospitation im Bereich Produktmanagement Kapitalmarkt Privatkunden und Internet Plattform anzugehen.
Nach meiner Anreise am Sonntag und nach dem Einchecken im Hotel Toyoko Inn blieb mir noch ein wenig Zeit, um mir die Stadt und vor allem das Bankenviertel anzuschauen. Die unbeschreibliche Atmosphäre der Stadt mit ihren Bankentürmen hat mich direkt in ihren Bann gezogen, und so freute ich mich schon auf den Beginn der Hospitation.

Mein erster Tag bei der DZ BANK AG begann damit, mir alle nötigen Utensilien zu überreichen. Diese reichten von den Anmeldedaten für das Intranet bis hin zur Mitarbeiterkarte für sämtliche Eingänge und Türen, genauso wie einer Speisekarte, mit welcher ich in den internen Kantinen und Restaurants zu Mittag essen oder mir einen Kaffee machen konnte. Anschließend wurde ich meiner Abteilung unter der Führung von Herrn Alexander Dickel vorgestellt, welche mich sehr herzlich aufgenommen hat.

Ohne zu zögern wurde ich auch direkt in unterschiedliche Projekte mit eingebunden, in die meine Ideen mit einfließen konnten. Dazu gehörten unter anderem Projekte zur Verbesserung der Abläufe im DZ BANK Derivate Portal oder die Verbesserung verschiedener Ordermasken für Privatkunden.
Zudem hatte ich die Möglichkeit, mir den Bereich Produktmanagement Zertifikate anzuschauen und einen Mitarbeiter am Vormittag zu begleiten. Direkt neben der Abteilung Produktmanagement Zertifikate befanden sich die Handelssäle. Faszinierend war zu sehen, wie die Mitarbeiter beider Abteilungen pro Arbeitsplatz mit 4 - 8 Bildschirmen arbeiteten.

Über die gesamte Woche hinweg wurden mir durchgehend Aufgaben übertragen, an welchen ich mich versuchen und meine Ideen mit einbringen durfte. Dies sorgte dafür, dass ich mich nicht wie ein „nervender Praktikant“ sondern wie ein vollwertiger Mitarbeiter gefühlt habe, dessen Ideen und Anregungen sehr gefragt und wertgeschätzt wurden.
Somit hatte ich zum Ende der Hospitation hin die Möglichkeit, eine meiner Ausarbeitungen zu Prozessoptimierungen im DZ BANK Derivateportal zusammen mit einem Mitarbeiter dem Abteilungsleiter vorzustellen und konnte mich damit erfolgreich mit meinen Ideen in Arbeitsprozesse einbringen.
Die eine Woche ging extrem schnell um. Ich konnte sehr viele neue Erfahrungen sammeln und hatte die Möglichkeit, viele interessante Personen innerhalb der DZ BANK kennenzulernen und mich mit ihnen auszutauschen.

Ich bedanke mich hiermit nochmals für diese tolle und einzigartige Erfahrung bei der DZ BANK AG und kann Jedem nur empfehlen, sich für die Hospitation bei Ausschreibung im GenoKolleg zu bewerben.

Ricardo Kirschniok
Jahrgang 2015